Kohlgemüse

Kohl: Traditionsgemüse neu entdecken  

Wenn die Tage kälter werden ist ein Gemüse ganz besonders beliebt: der Kohl. Mit seinen vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten fasziniert er nicht nur alle Hobbyköche, er ist ebenso beliebt bei allen Gesundheitsbewussten, denn in ihm stecken viele wichtige Vitamine und Nährstoffe, die unserem Immunsystem gut tun und uns gesund und munter durch Herbst und Winter bringen.

Der Kohl: früher und heute

Lange Zeit galt Kohl als „Arme-Leute-Essen“. Kohleintöpfe waren zu früheren Zeiten eine häufig gewählte Speise, weil sie mit meist wenigen Zutaten die ganze Familie satt machten und auch am Folgetag frisch aufgewärmt noch immer gut schmeckten. Unter diesem regelmäßigen und eintönigen Verzehr von Kohlgerichten litt natürlich die Beliebtheit. Bis das Gemüse durch die Kohlsuppen-Diät neuen Aufwind genoss. Etliche Zeitungen warben fortan mit Diätplänen, in denen der Kohl die Hauptrolle spielte. Denn eine einfache Kohlsuppe ist kalorienarm, fördert die Stoffwechselprozesse und macht dank ausreichender Ballaststoffe lange satt. Der Kohl wurde also zum Wundermittel!   

Der Alleskönner

Doch Kohl kann weit mehr als bei der Gewichtsreduktion helfen. Die vielen einzelnen Kohlarten überzeugen durch verschiedene Aromen, die sich durch eine gekonnte Zubereitung richtig in Szene setzen lassen. Ob Weißkohl, Rotkohl, Wirsing, Grünkohl, Chinakohl, Kohlrabi, Rosenkohl, Spitzkohl oder Brokkoli – sie alle fördern die Verdauung und entfalten ihren Geschmack und ihre einzigartige Aromenvielfalt in unterschiedlichsten Gerichten.

Kohl-Klassiker

Die Klassiker unter den Kohlgerichten, sind ohne Frage der beliebte Rotkohl, der als Rot- oder Blaukraut bei vielen zu den Festtagen, passend zum köstlichen Gänsebraten gereicht wird. Ob mit Zimt verfeinert und somit leicht weihnachtlich angehaucht oder klassisch: die Rezepte sind vielfältig und lassen Spielraum für Kreativität. Ebenso sieht es beim Weißkohl aus, der klassisch für die Zubereitung von Kohlrouladen verwendet wird, aber auch als Krautsalat nicht mehr aus der Liste der beliebtesten Beilagen wegzudenken ist.

Was steckt drin?

Aber egal ob Weiß- oder Rotkraut, Rosenkohl oder Brokkoli – alle Kohlsorten gelten als Superfood, denn sie stecken voller lebenswichtiger Inhaltsstoffe, sind gut für Magen und Darm und treiben den Stoffwechsel an. Zudem enthalten sie jede Menge Vitamin A, B, C, und E ergänzt durch wichtige Mineralstoffe, wie Magnesium, Kalzium und Eisen.

Tipps vom Koch

Dank seines intensiven und kräftigen Geschmackes lassen sich mit Kohl herzhafte Hauptgerichte zubereiten. Das bekannteste Gericht sind die klassischen Kohlrouladen. Probieren Sie sich aber auch mal an neuen Rezeptideen aus. Testen Sie zum Beispiel unsere Wirsing-Rouladen oder unsere Kartoffel-Blumenkohl-Suppe. Alle Freunde der würzigen Küche kommen mit Sicherheit beim „Scharfen Rosenkohl“ ins Schwärmen oder beim exotischen Wirsing-Salat. Probieren Sie sich durch die Vielfalt an Möglichkeiten und holen Sie sich Ihre Zutaten frisch aus den Obst- und Gemüseabteilungen von EDEKA Georg. Hier werden Sie in Sachen Zubereitung auf Wunsch gerne beraten!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top