Happy new year – China feiert das Jahr des Drachen

Chinesisches Neujahr mit EDEKA Georg

Das Jahr 2024 läuft schon eine ganze Weile. Ja, hier! Aber in China wird gerade jetzt das neue Jahr zelebriert. Offiziell findet das chinesische Neujahr. Februar statt. Aber das Land weiß daraus eine Feier von zwei Wochen zu gestalten – ein Fest voll von Traditionen und kulinarischen Schätzen. Hinzu kommt, dass 2024 ein besonderes Jahr werden könnte, denn der chinesische Kalender wechselt aus dem Jahr des Hasen (oder genauer des Wasser-Hasen) in das Jahr des Drachen. Der Drache ist das beliebteste Tierkreiszeichen und es steht für Güte, Glück und Reichtum.

Wie das mit EDEKA Georg zusammenhängt?

Auf der einen Seite bieten wir jenen, die den Jahreswechsel in China zum Anlass nehmen möchten, sich einmal der asiatischen Küche zu widmen, eine breite Auswahl authentischer Produkte. Auf der anderen Seite stehen wir all jenen mit unserem Sortiment zur Seite, die jährlich und traditionell den chinesischen Jahreswechsel feiern.

Denn die Speisen dienen nicht einfach dazu, sich während der Feierlichkeiten den Bauch voll zu schlagen. Sie sind ein fester Bestandteil der Festivitäten. Manche Gerichte dürfen dann einfach auf keinem Tisch fehlen. Das ist wie das Osterlamm, der Fisch an Karfreitag oder Bockwurst und Kartoffelsalat zu Weihnachten (auch wenn die weniger symbolische Bedeutung haben mag, als Gerichte zum chinesischen Neujahrsfest).

Tatsächlich erzählt eine (von vielen) Legende von der engen Verbindung zum Essen. Demnach begibt sich der Herdgott mit seinem Gefäßen für Böses und für Gutes zum Jadekaiser in den Himmel, um ihm vom Betragen der Menschen zu berichten. Als Belohnung für wohlgefälliges Leben erhalten Menschen neben Lebenszeit auch Süßspeisen. Die finden sich auch heute in Form von Tangyuan – süßlich gefüllte und in Zuckerwasser gegarte Reismehlklöße – auf der Festtafel wieder. Diese sind aber nur eine von zahlreichen typischen Speisen zum Neujahrsfest. Weiterhin gehören Frühlingsrollen oder Hun Tun (Wan Tan) zur typischen Speisekarte.

Asiatische Küche mit EDKEA Georg kein Problem!

Ein Regal voll von asiatischen Produkten

Für die Zubereitung all der Gerichte sollte es Ihnen an nichts fehlen. Daher sind unsere Georg-Märkte auch in diesem Bereich bestens ausgestattet mit authentischen Produkten und Feinkostartikeln, die für die asiatische Küche unabdingbar und zum Teil auch in Deutschland mittlerweile sehr beliebt sind. Es ist zwar trotz der richtigen Ausstattung nicht einfach, die typischen Aromen der asiatischen Küche zu erreichen, aber es ist den Versuch allemal wert. Sie werden überrascht sein, welchen Einfluss etwas Ingwer, ein Schuss Sesamöl oder ein paar Tropfen Soyasauce einem Gericht verleihen. Die Algenblätter, Sesamöle, Glasnudeln, Kokosmilch und Krabbenchips, sogar das Zubehör wie Bambusmatten zum Rollen von Sushi und Stäbchen sind im Sortiment für Sie. Eine Vielzahl typischer Saucen rundet das Angebot ab.

„Von A wie Austernsauce über E wie Edamame und P wie Pankomehl bis Z wie Zitronengras haben wir auch auf diesem Sektor eine außergewöhnliche Vielfalt zu bieten. Manches kommt von der EDEKA, anderes wiederum wird direkt importiert. Einige Artikel sind sonst nur im Fachhandel zu finden.“

Inhaber Uwe Georg

Zelebrieren Sie also umfangreich ausgestattet das chinesische Neujahr mit traditionellen Speisen. Ein typisches Rezept finden Sie gleich hier. Weitere bietet die EDEKA Rezepteseite. Viel Spaß beim Stöbern sowie Nachkochen und

新年快樂 (‚Glückliches Neues Jahr‘)

Wan Tan-Suppe

Zutaten

Für den Wan Tan-Teig:
• 200 g Weizenmehl (Type 405) • 1 Prise Salz • 1 Ei

Für die Füllung:
• 10 g Ingwer • 2 Zehen Knoblauch • 200 g Hackfleisch vom Schwein • 2 EL Sojasoße • 1 Prise Pfeffer

Für die Suppe:
• 2 kleine Karotte • 3 Stangen Frühlingszwiebeln • Saft einer Limette • 1 Brokkoli • 1 rote Paprikaschote • 2 Pak Choi • 150 g Shiitake-Pilze • 100 g Zuckerschoten • 800 ml Geflügelbrühe • 3 EL helle Sojasauce • 2 EL Austernsauce • 1 Prise Salz • 1 Prise gemahlenen schwarzer Pfeffer

Außerdem:
• Mehl für die Arbeitsfläche • Koriandergrün zum Garnieren

Wan-Tan-Suppe

Zubereitung

  • Mehl, Salz und Ei mit 4 EL Wasser in einer Schüssel zu einem glatten Teig verkneten. 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig 2-3 mm dünn ausrollen und in Quadrate von 6×6 cm schneiden. Mit Mehl bestäuben.
  • Für die Füllung den Ingwer und Knoblauch schälen und fein reiben. Mit Hackfleischmasse und Sojasauce vermengen. Mit Pfeffer abschmecken.
  • Für die Suppe die Karotten schälen und in mundgerechte Stifte schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, Enden abschneiden und in feine Röllchen schneiden. Limette halbieren und den Saft auspressen. Brokkoli in kleine Röschen trennen, waschen und abtropfen lassen. Paprika waschen, Stiel und Kerngehäuse herausschneiden und in feine Streifen schneiden. Pak Choi in einzelne Blätter abtrennen, waschen, trocken schütteln und halbieren. Shiitake Pilze putzen und in Scheiben schneiden.
  • Brokkoli in ausreichend leicht gesalzenem Wasser für 3 Minuten bissfest garen, abgießen, mit eiskaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Die Zuckerschoten auftauen lassen.
  • Äußere Ränder der Wan-Tan-Teigblätter ½ cm breit mit Wasser bestreichen. Auf die Mitte je 1 EL Hackfleischfüllung geben. Nun die Füllung mit etwas Wasser einstreichen und die Teigränder zusammendrücken.
  • Geflügelbrühe in einem großen Topf zum Kochen bringen, sämtliches Gemüse und Wan Tan hineingeben und für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Sojasauce, Austernsauce, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Wan Tan Suppe mit frischem Koriander garnieren und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aktuelle Angebote

Saisonkalender

Unsere Hausweine – eine Empfehlung von Ghandi Maraachi

primitivo wein
trenz wein

Exklusiv bei EDEKA Georg erhältlich