70 Jahre Rotbäckchen und EDEKA Georg feiert mit

Rotbäckchen

Seit der Gründung im Jahr 1952 steht Rotbäckchen für Fruchtsäfte in Spitzenqualität. Seit Langem haben die Traditionsprodukte einen festen Platz im Sortiment der EDEKA-Georg-Märkte. Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Marke möchten wir heute einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens Rotbäckchen werfen und über die Besonderheit der Produkte informieren. Denn jeder wird diesen einzigartigen Saft kennen, den uns bereits unsere Omas und Opas reichten, um unser Immunsystem zu stärken und dem Körper Gutes zu tun.

Nur beste Zutaten 

Grund für die erlesene Qualität der Rotbäckchen-Säfte ist neben dem Geheimrezept die Wahl der besten Zutaten, welche mit viel Liebe und Sorgfalt in die Flasche gelangen. Das Unternehmen setzt dabei auf einen nachhaltigen Vertragsanbau, der ausschließlich naturbelassene Früchte hervorbringt. Die vertrauensvollen und langfristigen Geschäftsbeziehungen zu den Vertragsanbauern, Streuobstvereinen und Initiativen aus der Region sichern dabei die Qualitätsstandards. Für diese gibt es strenge Richtlinien im Unternehmen. Denn laut Rotbäckchen gelingt ein verantwortungsvoller Umgang mit Mensch und Natur nur mit einem hohen Qualitätsanspruch. 

Wichtig: die Qualitätsprüfung

Im modernen Prüflabor werden die Früchte nach der Ernte zunächst auf ihren Reifegrad, die Farbe, den Geschmack und das Aroma sowie auf den Fruchtzucker- und Säureanteil bis hin zum Nährstoffgehalt geprüft. Erst wenn alle wichtigen Qualitätsprüfungen vollzogen sind, werden die Früchte in der hauseigenen Kelterei zu einer Art Fruchtbrei weiterverarbeitet. Im Anschluss wird aus den zerkleinerten Früchten ein Direktsaft gepresst, der mit Fruchtmark und weiteren Zutaten zu einem leckeren Rotbäckchen-Saft vermischt und in die Flasche gefüllt wird. Und damit der Saft möglichst lange haltbar bleibt, wird er einem schonenden Erhitzungsverfahren unterzogen, bei dem Geschmack und Geruch sowie wertvolle Vitamine und Mineralstoffe weitestgehend erhalten bleiben.

Ohne Umwege in die Flasche

Da die Rotbäckchen-Säfte ohne Konzentrate hergestellt werden, kann es passieren, dass der Geschmack der Produkte und Nahrungsergänzungsmittel von Produktion zu Produktion durch rohwaren- und erntebedingte Unterschiede etwas schwankt – immerhin ist ein Direktsaft ein reines Naturprodukt. Jeder Rotbäckchen-Saft ist eben ein Unikat! Für die Abfüllung werden ausschließlich braune Flaschen verwendet. Auch das hat einen Grund: denn das Braunglas schützt die Säfte und Nahrungsergänzungen sowie die enthaltenen Nährstoffe während des Transports und der Zeit im Marktregal bestmöglich vor kritischem UV-Licht. Dies ist wichtig, um wertvolle Vitamine wie zum Beispiel die des Vitamin-B-Komplexes, die sehr empfindlich auf UV-Licht reagieren, zu schützen. Ohne diesen effektiven Lichtschutz würden sich die Vitamine viel schneller abbauen.

Verantwortung und Nachhaltigkeit

Das Beste aus der Natur weiterzugeben ist seit Jahrzehnten die Unternehmensphilosophie von Rotbäckchen. Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen – und das seit Generationen –  ist ein hoher Anspruch, der aber stets positive Resonanz findet. Wer ein verantwortungsvoll produziertes Produkt sucht und auf Nachhaltigkeit setzt, ist mit den Traditionsprodukten von Rotbäckchen bestens beraten. Machen Sie sich die wertvollen Inhaltsstoffe zunutze und schützen Sie Ihr Immunsystem an kalten Tagen mit den hochwertigen Rotbäckchen-Säften aus dem Marktregal von EDEKA Georg. Das Team des Marktes berät Sie gerne bei Fragen und empfiehlt insbesondere für alle Kinder die hochwertigen Rotbäckchen-Produkte. Schauen Sie regelmäßig auf unseren Blog und erfahren Sie mehr über unsere Produkte und Zulieferer.

Bei EDEKA Georg finden Sie eine große Auswahl an Rotbäckchen-Produkten

Aktuelle Angebote

Saisonkalender

Neueste Kommentare