Halloween, Kürbisdekoration

Kürbisschnitzen für Halloween

Der goldene Oktober ist da und mit ihm auch die Vorfreude auf das, am 31. Oktober, stattfindende Halloween-Fest. Haben Sie sich schon auf die, insbesondere bei Kindern beliebte, Feierlichkeit vorbereitet? Wenn nicht, wird es Zeit! Wir geben Ihnen die passenden Tipps zum Kürbisschnitzen.

Am 31. Oktober ist es endlich wieder so weit: Kleine Monster, Geister, Hexen, Vampire und viele andere Gruselgestalten ziehen dann wie jedes Jahr durch die hiesigen Straßen, um Süßes einzufordern – sonst gibt es Saures! Dieser beliebte Halloween-Brauch, der ursprünglich aus Irland stammt, hat mittlerweile auch bei uns Tradition gefunden und ist aus den Veranstaltungskalendern aller Mütter und Väter kaum wegzudenken. Schließlich ist es für die Kinder das Größte, sich einmal im Jahr in schaurige Kostüme zu werfen und auf dem Weg von Haus zu Haus leckere Süßigkeiten einzusammeln.

Der perfekte Halloween-Kürbis

Um die Vorfreude auf das Halloweenfest so richtig zu entfachen, gestalten viele schaurige Halloween-Dekorationen für ihre Vorgärten – ein absolutes Muss ist der ausgehöhlte und gruselig verzierte Kürbis, der mit Hilfe der passenden Beleuchtung insbesondere am Abend seine volle Gruselwirkung zeigt. Die passende Anleitung zum Selberbasteln wollen wir Ihnen heute mit auf den Weg geben.

So gelingt das Kürbisschnitzen

Für das Kürbisschnitzen benötigt ihr natürlich einen möglichst großen Kürbis. Diese findet ihr bei EDEKA Georg, und das sogar frisch aus der Region vom Familienhof Heckelmann. Ebenso dürfen eine Schale, Kerze, ein Messer, Löffel und ein kleines Glas für die Kerze nicht fehlen. Zuerst verpasst du deinem Kürbis eine Glatze. Dafür malst du mit dem Stift um den Strunk einen großen, runden Kreis. Den Deckel schneidest du mit dem Messer leicht schräg aus, damit er nicht in den Kürbis fällt. Das ist gar nicht so einfach – lass dir von Mama und Papa helfen!

Kürbis aushöhlen

Mit dem Löffel holst du das lose Fruchtfleisch und die Kerne aus dem Kürbis heraus. Kratze auch das restliche Fruchtfleisch aus dem Gehäuse. Nun kannst du dir überlegen, ob das Kürbisgesicht freundlich, lachend oder gruselig aussehen soll. Schnappe dir deinen Kürbis und zeichne mit dem Stift ein Gesicht vor. Schneide im Anschluss mit dem Messer entlang der Linien. Vorsicht bei den Fingern! Am besten lässt du dir auch hier von Mama und Papa helfen.

Kürbis frisch halten

Streue etwas Sägemehl in den Kürbis, so wird die Flüssigkeit aufgesaugt und er bleibt etwas länger frisch. Nun stelle deine Kerze in ein Glas, um sie vor Wind zu schützen und ab in den Kürbis damit! So schnell ist sie fertig, die perfekte Halloween-Dekoration. Nun könnt ihr entscheiden, ob ihr eurem Kürbis einen schönen Platz im Zimmer sucht oder ob er im Vorgarten mit seinem flackernden Licht die richtige Gruselstimmung verbreiten soll. Das Team von EDEKA Georg wünscht euch ganz viel Spaß beim Kürbisschnitzen!

Zu gut für die Tonne

Übrigens: Das Innenleben des Kürbisses ist zum Wegschmeißen zu schade. Wir empfehlen euch, daraus eine cremig-leckere Kürbissuppe für die ganze Familie zu zaubern. Die nötigen Zutaten dafür gibt es natürlich bei uns, in Ihren EDEKA-Georg-Märkten der Region. Passende Rezeptideen liefern wir Ihnen inklusive. Probieren Sie sich durch die EDEKA-Rezeptvielfalt der Saison und lassen Sie es sich schmecken.

Lecker im Herbst: eine cremige Kürbissuppe

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top